Mittwoch, 18. Juli 2018
Home Nachrichten Nachrichten PepsiCo setzt sein „Nutrition Greenhouse“ Programm fort...
PepsiCo setzt sein „Nutrition Greenhouse“ Programm fort... Drucken

...und unterstützt damit auch in 2018 Nahrungsmittel- und Getränkemarken der Zukunft

Bis zu zehn ernährungsorientierte Start-ups profitieren von insgesamt 300.000 Euro Förderung und Preisgeld

PepsiCo geht ins zweite Jahr seines europaweiten Inkubator-Programms „Nutrition Greenhouse“ – einer Initiative zur Entdeckung und Förderung bahnbrechender Marken im Lebensmittel- und Getränkesektor.

Mit dem Programm, das 2017 gestartet wurde, erzielten die acht teilnehmenden Unternehmen ein geschätztes Wachstum von zusammen über 10 Millionen Euro. (Foto: PepsiCo)Mit einem offenen Aufruf an Unternehmen, sich bei „Nutrition Greenhouse“ zu bewerben, möchte PepsiCo bis zu zehn neue Start-ups im Bereich Ernährung identifizieren, die Produkte für europäische Verbraucher herstellen. Die ausgewählten Unternehmen erhalten eine garantierte Förderung von mindestens 20.000 Euro und die Möglichkeit, mit Experten von PepsiCo‘s führenden Marken wie Quaker, Alvalle, Sunbites und Tropicana zusammenzuarbeiten. Alle Unternehmen, die derzeit einen Umsatz von maximal fünf Millionen Euro erzielen, haben jetzt die Chance sich auf www.nutritiongreenhouse.com zu informieren und sich bis spätestens 11. Juni 2018 für das Programm zu bewerben.

Zusätzlich zu den ersten 20.000 Euro können alle Finalisten an einem sechsmonatigen Mentoren- Programm teilnehmen, das eine persönliche Beratung durch PepsiCo Führungskräfte bietet, deren Branchenexpertise den Unternehmern dabei helfen kann, unmittelbare Marktherausforderungen zu meistern und das Wachstum ihrer Unternehmen zu beschleunigen. Am Ende des Programms erhält das Gewinner-Start-up einen Preis von 100.000 Euro, um das Unternehmenswachstum zu unterstützen.

Das „Nutrition Greenhouse“ Programm ist Teil des Engagements von PepsiCo, um kontinuierlich Innovationen voranzutreiben und die Zusammenarbeit mit zukünftigen „Changemakern“ der Lebensmittel- und Getränkebranche zu fördern. Mit dem Programm, das 2017 gestartet wurde, erzielten die acht teilnehmenden Unternehmen ein geschätztes Wachstum von zusammen über 10 Millionen Euro – eine Vervierfachung des Umsatzes über die Laufzeit des Programms hinweg. Im zweiten Jahr wird der Fokus „Ernährung“ um die Themen „Gesundheit“ und „Wohlbefinden“ erweitert. So sollen zusätzlich Unternehmen inkludiert werden, die relevante Lifestyle-Trends erkennen, die persönliche Leistungssteigerung ermöglichen oder sich durch ihre sinnstiftende Unternehmenspraxis auszeichnen.

Das PepsiCo Programm „Nutrition Greenhouse“ wird auch relevante Themen der Anfangsphase von Firmengründungen ansprechen, wie zum Beispiel Unternehmensplanung, Unternehmensstrukturierung und Fundraising, um aufstrebende Unternehmen dabei zu unterstützen, ihr Marktpotenzial zu erreichen. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer Leitlinien hinsichtlich Markenoptimierung, Produktentwicklung, Lieferkettenmanagement, Kundengewinnung, Vertrieb und vielem Weiteren.

16.05.2018

 
Fruchtsaft-Kalender 2018
Fruchtsaft-Sommelier-Ausbildung
FachPack 2018
Birkners Beverage World
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V.
SGF
AIJN
IFU
Copyright © 2018 confructa medien GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutzerklärung