Mittwoch, 26. September 2018
Home Nachrichten Nachrichten Haus Rabenhorst eröffnet neues Logistikcenter in Anhausen
Haus Rabenhorst eröffnet neues Logistikcenter in Anhausen Drucken

Mit modernster Technik und großzügigen Räumlichkeiten begegnet das Traditionsunternehmen der ständig wachsenden Nachfrage und steigenden Mitarbeiterzahl.

Mit dem feierlichen Scherenschnitt eröffnet Klaus-Jürgen Philipp, Geschäftsführer Haus Rabenhorst (2 v. l.), gemeinsam mit Landrat Achim Hallerbach (1. v. l.), dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach Hans-Werner Breithausen (3. v. l.) und Hans-Otto Zantop, erster Beigeordneter der Ortsgemeinde Anhausen, das neue Logistikcenter des Unternehmens in Anhausen. (Foto: Rabenhorst)Am 7. September wurde in Anhausen das neue Logistikcenter des Premium-Saftherstellers Haus Rabenhorst eröffnet. Der feierlichen Einweihung mit offiziellem Scherenschnitt durch Geschäftsführer Klaus-Jürgen Philipp wohnten neben der Belegschaft auch Mitglieder der Familie Lauffs, deren Vorfahre Johann-Heinrich Lauffs 1805 das Unternehmen gründete, die ausführenden Firmen sowie Landrat Achim Hallerbach bei. Mit einem anschließenden Firmenfest wurde der Abschluss des Projektes gebührend gewürdigt.

„Haus Rabenhorst steht für traditionell hochwertigste Handwerkskunst bei der Kreation und Herstellung naturbelassener Produkte. Durch unser erfolgreiches Wachstum der letzten Jahre und die steigende Mitarbeiterzahl war es im Sinne der Qualität unseres Unternehmens nicht mehr möglich, allein am Standort Unkel die gesamte Logistik abzuwickeln. Die Einweihung des neuen, top-modernen Logistikcenters in Anhausen gewährleistet uns auch für die Zukunft eine sichere Abwicklung trotz steigender Nachfrage und bietet für unsere wachsende Mitarbeiterschaft ein entsprechend modernes und effizientes Arbeitsumfeld“, so Haus Rabenhorst Geschäftsführer Klaus-Jürgen Philipp.

Über 4.000 qm für Obst- und Gemüsesäfte

Da das Haus Rabenhorst mit seinen Saftprodukten bei aktuellen Ernährungstrends der Natürlichkeit und Nachhaltigkeit vollends punkten kann, reagiert das Unternehmen mit dem neuen Logistikcenter auf die kontinuierlich steigende Nachfrage sowie auf die steigende Mitarbeiterzahl. Der Platz zur logistischen Abwicklung alleine auf dem Werksgelände in Unkel reichte nicht mehr aus und konnte am bestehenden Standort auch nicht erweitert werden. Das neue Logistikcenter in Anhausen bietet die perfekte Lösung: Es ist bestens an die Autobahn A3 angebunden und von Unkel aus schnell zu erreichen. Mit 4.130 qm Hallenbereich und weiteren 4.700 qm Außenbereich bietet es genügend Platz, um in den kommenden Jahren dem Wachstum des Unternehmens gerecht zu werden. Insgesamt 3.170 Regalplätze stehen zur Zwischenlagerung von Exportwaren zur Verfügung und werden mit zwei Schublaststaplern be- bzw. entladen. Eine WLAN Ausleuchtung sowie 12 Tablets mit Scannern erleichtern den täglichen Betrieb des Logistikcenters für die Mitarbeiter.

Der Standort Anhausen diente seit diesem Jahr bereits als Logistikcenter für die Belieferung von Apotheken, Reformhäusern und dem Naturkosthandel sowie des gesamten Exports. Das bestehende automatische Hochregallager am Standort Unkel bleibt fortan als Vorpuffer weiterhin in Nutzung, jedoch kann die hohe Nachfrage des LEH und Drogeriegeschäfts zukünftig ebenfalls von Anhausen aus abgewickelt werden. Hierdurch kann die logistische Abwicklung gebündelt und effizienter vollzogen werden. Zwischen beiden Standorten wird es eine Anbindung über tägliche Shuttle-Fahrten geben.

10.09.2018

 
Fruchtsaft-Kalender 2018
Fruchtsaft-Sommelier-Ausbildung
Donaldson Filtration Solution
FAMIX
Ruland Engineering & Consulting GmbH
FachPack 2018
BrauBeviale 2018
Birkners Beverage World
Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V.
SGF
AIJN
IFU
Copyright © 2018 confructa medien GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Impressum - Datenschutzerklärung